Evolution Fitness Anleitung: Die 6 Schritte zu Evolution Fitness

13 Sep

Evolution Fitness AnleitungDie Evolution Fitness Anleitung zeigt Ihnen wie Sie in 6 einfachen Schritten langsam Ihren Lifestyle ändern können, um von den Vorteilen von Evolution Fitness zu profitieren. Vielleicht haben Sie schon ein paar Artikel von Evolution Fitness gelesen und wurden davon inspiriert. Das Konzept von Evolution Fitness tönt gut für Sie, es macht Sinn und Sie sind motiviert aber ein wenig skeptisch. So nach dem Motto: Der Wille ist stark aber das Fleisch ist schwach. Sie hegen wahrscheinlich verschiedene der folgenden Gedanken:

„Verglichen mit meinem jetzigen Lebensstil, bin ich mit nicht sicher, dass ich eine so grosse Veränderung durchmachen kann.“

„Bin ich zuversichtlich, dass ich mir eine solche Art von Leben vorstellen kann?“

„Ich bin mir nicht sicher, dass ich auf Teigwaren und Brot verzichten kann.“

Evolution Fitness Anleitung

Die Liste könnte beliebig verlängert werden. Es ist nicht ungewöhnlich, dass wir unsere Motivation, unsere Fähigkeiten oder sogar Grundüberzeugungen in Frage stellen. Zu viele von uns geben auf bevor sie überhaupt angefangen haben. Es ist in der Natur jedes Menschen, sich vor einer Veränderung zu drücken oder davor Angst zu haben. Uns kommen hundert Gründe in den Sinn wieso wir nicht mit etwas erfolgreich sein können, aber wir denken nicht daran wie es uns ergehen wird wenn wir Erfolg haben. Ich möchte nur, dass Sie wissen, dass wir Erfahrung haben wie Sie sich dabei fühlen.

Es ist wichtig, dass Sie daran denken, dass Rom nicht in einem Tag erbaut wurde und Sie Ihr Leben auch nicht von einem Tag auf den anderen komplett umstellen müssen. Speziell wenn Sie jemand sind der nicht Kopf voran ins Wasser springt, werden Ihnen diese 6 Schritte helfen, Ihren Übergang zu Evolution Fitness, ein wenig leichter und einladender zu machen.

1. Akzeptieren Sie, dass Ihr Prozess einmalig sein wird

Das kohlenhydratarme Leben, zum Beispiel, wird jedermann ein wenig anders fordern. Es kann gut möglich sein, dass Sie von einer Standard Europäischen oder Amerikanischen Diät herkommen die aus 300 – 400 Gramm Kohlenhydraten pro Tag beseht, oder dass Sie sich hauptsächlich von Fastfood und Pizza ernähren. So oder so, Sie wissen welchen Weg Sie gehen wollen und das ist der entscheidende Punkt. Sie mögen ein Ausdauerathlet sein oder ein Gewichtheber, der das Gefühl hat in eine neue Richtung zu gehen – einen neuen Fokus in Ihrem Leben.

2. Erlauben Sie sich es ruhig anzugehen

Nicht jedermann muss oder will diesen Ansatz nehmen, aber es ist nicht falsch daran wenn Sie diese Option wählen. Wenn Sie für einen Sprung ins kalte Wasser bereit sind, speziell wenn Sie eine seriöse gesundheitliche Komplikation haben, wie Diabetes oder Fettleibigkeit, dann kann das Ihre Gesundheit sehr schnell gut tun. Für manche ist es sogar besser, wenn sie den radikalen Ansatz wählen. Es gibt genug Gründe sich Zeit zu lassen, wenn das Ihre Art ist. Sie geben sich selbst Zeit die Veränderungen in der Ernährung und körperlichen Aktivität Schritt für Schritt in Ihr Leben zu integrieren, ohne davon überwältigt zu werden. Und für manche Aspekte von Evolution Fitness kann langsam aber sicher sogar von Vorteil sein.

Manche Menschen reagieren anders auf die Reduktion der Kohlenhydrate als andere (speziell im Bereich der Ketose). Am Anfang können Sie sich ein wenig schwerfällig oder benebelt fühlen. Nehmen Sie sich mit der Reduktion Zeit. Halten Sie 150 Gramm pro Tag wenn Sie es brauchen, um sich an die Änderung des Lebensstils zu gewöhnen. Wenn Sie soweit sind, dann reduzieren Sie jeden Tag um 10 Gramm, bis Sie unter 80 Gramm Kohlenhydrate pro Tag angekommen sind.

3. Teilen Sie die Herausforderungen auf

Manchmal ist es einfacher einen einzelnen Aspekt von einem Projekt (oder einem Lebensstil) anzugehen, als sich um alles zur gleichen Zeit zu kümmern. Wenn Sie versuchen Kohlenhydrate zu reduzieren und eine unangenehme Koffein Gewohnheit loszuwerden, kann es Ihnen entgegenkommen, wenn Sie nur eines davon angehen oder sich zumindest nur auf eines davon fokussieren. Sogar wenn alle Elemente von Evolution Fitness zusammen arbeiten, ist es nicht falsch an der Verfeinerung von Einzelheiten zu arbeiten. Entscheiden Sie sich für totale Gesundheit, setzten Sie sich selbst ins Zentrum, aber machen Sie nur soviel wie Sie fühlen, dass es noch machbar für Sie ist. Wenn Sie den Rest in Erinnerung behalten, dann sind die Chancen gross, dass Sie anfangen sich von selbst dahin zu bewegen. Gesunde Entscheidungen ziehen andere gesunde Entscheidungen an.

4. Verfolgen Sie Ihre täglichen Praktiken und Fortschritte

Es ist manchmal einfach sich in der unermesslichen Weite eines langfristigen Ziels zu verlieren. Erlauben Sie sich selbst sich auf jeden einzelnen Tag zu fokussieren aber bemühen Sie sich darum Ihr gestecktes Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. Führen Sie eine Art von Ernährung / Training / Stress-Management Journal. Zusätzlich zu der Ernährung und dem Training machen Sie Notizen darüber wie sie sich fühlen, was Sie im Stande sind zu erreichen und wo Sie Herausforderungen empfinden. Das Zurückschauen auf Ihre Notizen gibt Ihnen einen Sinn dafür, von wie weit weg sie gekommen sind. Es kann auch eine Erinnerung daran sein, wie Sie vergangene Herausforderungen gemeistert haben.

5. Nehmen Sie es gemütlich wenn es zu hart wird

Verlängern Sie die Pause zwischen Ihrem Training, wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie sich von dem Krafttraining nicht richtig erholt haben. Wenn Sie mit der Kohlenhydrat Reduktion gegen eine Wand laufen, dann halten Sie die Menge für ein bis zwei Wochen konstant, bevor Sie weiter reduzieren. Der Fortschritt verhält sich selten wie eine gleichmässige und regelmässige Kurve sondern eher nach dem Potenzgesetz. Eine Veränderung in Ihrem Leben kann sehr viele positive Einflüsse auf Ihre Leben haben. Das Wichtigste ist das zu tun, das Sie auf dem Weg hält und sie dabei motiviert bleiben.

6. Lassen Sie sich Zeit

Evolution Fitness ist nicht ein temporäres Geflicke oder ein Werbegag. Es ist eine ganzheitliche Sammlung von Ratschlägen, um Ihnen zu helfen ein gesundes und produktives Leben zu leben. Diese Art von Änderung braucht Zeit, Fürsorge und eine sich entwickelnde Entscheidung, um einen neuen und authentischen Lebensstil zu kreieren.

Was für persönliche Erfahrungen habt Ihre gemacht? Schreibt Eure Erfahrungen als Kommentar.

4 Gedanken zu “Evolution Fitness Anleitung: Die 6 Schritte zu Evolution Fitness

  1. Als ich vor ungefähr drei Jahren meinen Lebensstil umgestellt habe, habe ich es radikal gemacht. Ich habe von einem Tag auf den anderen alle raffinierten Kohlenhydrate und Zucker weggelassen. Die ersten zwei bis drei Wochen brauchte das ein wenig Disziplin, aber sobald mein Körper von Zuckerverbrennung auf Fettverbrennung umgestellt hat, war das kein Problem mehr.

  2. Hallo Damian, das tönt alles sehr einleuchtend.
    Fragen stelle ich mir jedoch trotzdem etliche:
    a) ich selbst wiege nur 60 kg bei 175 cm. Ohne Kohlenhydrate und Zucker käme mein Gewicht hiermit wohl an die Grenze einer Magersucht?
    b) Wie werden die Gelüste nach Schokolade gestillt 😉 ?
    c) Beim Fliegen oder Bergsteigen kann ich es mir nicht erlauben, unterzuckert zu sein. Um sportliche Leistungen zu vollbringen, sind Kohlenhydrate doch erforderlich?

    1. Hallo Bettina, vielen Dank für Deine Fragen. Nun zu Deinen Fragen:
      a) Wenn Du die Kohlenhydrate, speziell die raffinierten und einfachen Kohlenhydrate weg lässt, dann kompensierst Du diese Kalorien mit Protein oder vor allem mit gesunden Fetten. Daher musst Du Dir keine Gedanken um Magersucht machen. Trotzdem Du wahrscheinlich kein Gewicht verlieren wirst, wird sich Deine Körperzusammensetzung verändern. Je nachdem wird sich Dein Körperfettanteil reduzieren und deine magere Körpermasse (Muskeln, Knochen) werden zunehmen.
      b) und c) Wenn Du Dich vornehmlich von Kohlenhydraten ernährst, dann nimmt Dein Körper den Brennstoff den er braucht direkt von der Glucose (Blutzucker), die sich im Blut befindet. Die einfachen Kohlenhydrate gehen fast direkt von dem Darm in den Blutkreislauf und somit steigt der Blutzuckerspiegel nach einer kohlenhydratreichen Mahlzeit sprunghaft an. Da der Körper so immer genug Glucose hat, um die Muskeln und Dein Hirn zu versorgen, muss er selbst keine Glucose mehr mittels Gluconeogenese erzeugen. Somit stellt er mit der Zeit diesen Stoffwechselweg ein. Sobald sich zu wenig Glucose in Deinem Blutkreislauf befindet (das berühmte Zuckerloch) schüttet der Körper Hormone aus, die dir Lust auf etwas Süsse machen, oder in Deinem Fall Schokolade. Wenn Du jedoch anfängst Dich kohlenhydratarm zu ernähren, fängt der Körper nach einer relativ kurzen Zeit mit der Gluconeogenese wieder an. Das heisst in der Leber wird aus Fett und Protein Glucose synthetisiert. Wir sagen dem auch vereinfacht: Dein Körper hat von Zuckerverbrennung auf Fettverbrennung umgestellt. In diesem Zustand produziert Dein Körper immer nur soviel Glucose wie er gerade braucht und daher hast auch keine Zuckerlöcher mehr und viel weniger Lust auf Schokolade. Übrigens Schokolade ist sehr gesund, aber leider nicht der viele Zucker der in den meisten Schokoladen drin ist. Kakao der in der Schokolade vorkommt ist ein sehr guter Antioxidant. Du kannst also trotzdem Schokolade essen aber Du solltest darauf achten, dass der Kakaoanteil mindestens 90% beträgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.